[Neuerscheinung] Bärbel Muschiol - Ein dekadentes Angebot

"Ein dekadentes Angebot" ist weiterer erotischer Roman für Euch, mit dem Ihr es in der kaltwerdenden Jahreszeit  auf dem Sofa bequem machen könnt.

Der dominante, arrogante Millionär Falk Moreland bietet der jungen und attraktiven Mariella ein dekadentes Angebot an: Er will sie für sechs Monate buchen – und Mariella muss alles, aber auch wirklich alles mit ihm teilen. Nicht nur Empfänge, Geschäftsessen und Charity-Galas, sondern auch seine wilden, hemmungslosen  und erotischen Phantasien. Er weiß genau, was er will, und ist ein zügelloser Liebhaber. Doch plötzlich kommen Gefühle ins Spiel, denn Mariella will mehr als nur erotische Träume eines unglaublich herrschsüchtigen Mannes erfüllen…



ISBN: 9783955731359
ASIN: B00NVPAR2M
Preis: 2,99 Euro

Blick ins Buch: 
„Ich will dich buchen, für ein halbes Jahr. In diesen sechs Monaten wirst du meine Begleitung, meine Verabredung und meine Befriedigung sein.“ Dröhnend und rauschend spüre ich, wie sich mein Blut in meiner rechten Handfläche sammelt. Gerade als ich für eine mehr als nur gerechtfertigte Ohrfeige ausholen will, spüre ich seine Finger, die sich hart um mein Handgelenk schlingen. „Wage es auch nur einmal, und du wirst es bereuen!“
„Oh nein, du wirst es bereuen Falk. Was bildest du dir eigentlich ein?“ Falk nutzt meine kurze Pause, in der ich meinen so dringend benötigten Atem schöpfe. „Mariella, du missverstehst mich. Wenn ich wollte, könnte ich mir alles auf dieser Welt kaufen, mehrmals. Doch daran habe ich kein Interesse, ich will dich. Du bist die einzige Frau, die ich nicht mit meinem Charme ins Bett bekommen habe.  Nach Ablauf der sechs Monate überweise ich dir eine Millionen Euro als Ausgleich für deine Zeit. Ich erwarte nicht, dass du mir jetzt sofort zustimmst, allerdings werde ich jetzt auch kein Nein gelten lassen. Überlege es dir gut. Mein Angebot ist einmalig.“

Bei Amazon, Hugendubel, bücher.de, kobo, sowie in vielen weiteren Onlineshops.  

Nun wünsche ich Euch ein prickelndes Lesevergnügen!

Eure Beate 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen