[André Wegmann] "In den Fängen des Bösen" - Vorstellung der Firma JPL (Jesko Problemlösungen)

Passend zum Nordsee-Krimi "In den Fängen des Bösen" von André Wegmann möchten wir Euch das Team Jesko vorstellen, das für Ulrike Hansen das mysteriöse Verschwinden ihrer Tochter Jessica aufklären soll.

Firma JPL (Jesko Problemlösungen)


Michael Jesko


Der in Bochum wohnende und in Gelsenkirchen geborene Privatermittler Michael Jesko ist 41 Jahre alt und seit rund zwei Jahren geschieden. Nach dem Abitur und einer abgebrochenen Ausbildung im kaufmännischen Bereich ging er zur Bundeswehr und arbeitete anschließend bei einigen Sicherheitsfirmen. Seit etwa anderthalb Jahren führt er seine Firma JPL (Jesko Problemlösungen), die mit einer Privatdetektei vergleichbar ist und die Aufgaben übernimmt, bei denen die Polizei nicht weiterkommt, sich nicht zuständig fühlt oder nicht hinzugezogen werden soll.



Jesko hat kurze schwarze Haare, blaue Augen und ist leicht gebräunt. Er ist 1,79 Meter groß und bringt durchtrainierte 80 Kilogramm auf die Waage. Seine Leidenschaft gilt dem Boxen;  er stieg jahrelang als Amateur-Boxer in den Ring. Um sich fit zu halten und den Kopf freizubekommen, läuft Michael seit einigen Jahren außerdem regelmäßig. Er spielt gerne Schach und löst Schach-Aufgaben, denn Rätsel sind ohnehin seine Passion. Zum Abschalten hört er am liebsten gute alte Rockmusik von Bands wie zum Beispiel Led Zeppelin, Guns N’ Roses oder Metallica.



Charakterlich lässt sich Michael Jesko als willensstark, ehrgeizig, intelligent und eher besonnen und introvertiert beschreiben. Er ist ein Denkertyp, der am liebsten rationalen Argumenten und der Logik vertraut, allerdings hat er in letzter Zeit immer mehr gelernt, auch auf seine Intuition zu hören. Trotz seiner eher härteren Optik hat Michael eine weiche, sensible und mitfühlende Seite. Er kann sich gut in sein Gegenüber hineinversetzen, was sich bei seinen Ermittlungen häufig als Vorteil erweist. Zu seinen Schwächen zählen eine gewisse Sturheit, die er wahrscheinlich von seinem Vater Hartmut hat, und ein manchmal übertriebener Hang zum Alkohol. Nachdem er nach seiner Scheidung zwei Jahre wie ein Mönch lebte, ist er mittlerweile auch wieder den Frauen sehr zugetan. Den in jungen Jahren gefassten, eher spießigen Traum mit vierzig Frau, Kinder und Haus zu haben, hat er mittlerweile aufgegeben, denn obwohl er ganz gut beim anderen Geschlecht ankommt, ist er der Partnerin fürs Leben noch nicht begegnet.

Sonstiges: Nach einem Badeunfall während der Kindheit scheut Michael das Wasser. Er ist zwar gerne am Wasser, aber nicht drin … er kann auch nicht schwimmen.



Kimi


Die kleine und zierliche Kimona, die von allen nur Kimi genannt wird, wurde in Japan geboren, wuchs jedoch in Deutschland auf. Die kluge und hilfsbereite 29-jährige ist eine begnadete Hackerin, deren Jagdrevier das Internet ist. 



Sie versorgt Michael Jesko regelmäßig mit wichtigen Hintergrundinformationen zu für den jeweiligen Fall relevanten Personen. Kimi achtet sehr auf ihr Äußeres, macht viel Sport, hört am liebsten düsteren Gothic-Rock und beherrscht die Kunst des Origami (Papierfaltens).




Peter


Der gemütliche Peter mit der kräftigen Bass-Stimme ist 51 Jahre alt und ein ehemaliger Polizist. Er ist seit 15 Jahren mit seiner Hildegard verheiratet, auch wenn es im Moment nicht mehr so rund läuft in der Ehe. Der handwerklich geschickte und technisch affine Mann ergänzt den Denker Jesko sehr gut und seine Kontakte zur Polizei haben sich schon oft als hilfreich erwiesen.




Im Musikgeschmack unterscheidet er sich von seinen Kollegen jedoch sehr: Er hört am liebsten Helene Fischer, Schlager und seichte Popmusik. Zudem interessiert er sich für Fußball und besucht regelmäßig die Spiele des VFL Bochum.





Titel: In den Fängen des Bösen
Autor: André Wegmann
Genre: Nordsee-Krimi / Thriller
ISBN: 9783955735357
Preis:  E-Book 3,99 Euro
ISBN: 9783955735340
Preis: Taschenbuch: 11,99 Euro

Bestellen bei:
E- Book - Amazon
Taschenbuch - Amazon

E-Book: Weltbild
Taschenbuch - Weltbild

Kurzbeschreibung: In einem friedlichen Küstendorf verschwindet die siebzehnjährige Jessica zusammen mit ihrem Freund bei einem nächtlichen Bootsausflug. Schnell einigen sich die Behörden auf einen Unfall. Das leere Boot, das einsam auf der Nordsee treibend aufgefunden wird, ist die einzige Spur, und die Ermittlungen werden rasch eingestellt. Jessicas Mutter will sich damit nicht abfinden und engagiert den Privatermittler Michael Jesko, der sich eher widerwillig bereiterklärt, der Sache nachzugehen.
Niemand ahnt, dass er einen Wettlauf gegen die Zeit aufgenommen hat, denn Jessica ist nicht gestorben, auch wenn alle Hinweise dafür sprechen.
Eine für tot gehaltene junge Frau, das Böse und ein Ermittler, der bei der Suche nach ihr immer stärker in einen Strudel aus Zweifel, Hoffnung und tiefen Abgründen gerät. Der erste Fall für den Privatermittler Michael Jesko und sein Team.


Euer Klarant Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen