[Neuerscheinung] Veronika Engler - der neue erotische Roman "Lost in Passion - Fabio"

Guten Morgen Ihr Lieben!
Wir starten mit einer heißen, hocherotischen Neuerscheinung von Veronika Engler in den Donnerstag.


Titel: Lost in Passion - Fabio
Autorin: Veronika Engler 
Genre: Erotik 
ISBN: 9783955734855
Preis: 2,99 Euro 

Bestellen bei:

Kurzbeschreibung:
Anna ist ein ruheloser Zugvogel, nach dem Tod ihrer Eltern hat sie jeden Halt verloren, reist um die Welt, kann aber nirgendwo Wurzeln schlagen und lebt ein Leben ohne Verwandte und Freunde. Da treibt das Schicksal sie auf Mallorca in die Arme des dunklen herrischen Mafia-Bosses Fabio. Der findet Gefallen an der hübschen jungen Frau, denn sie ist anders, widerspenstig, stur und redet ihm nicht nach dem Mund. Aber sie genießt es, sich ihm beim Liebesspiel unterzuordnen, ihm in seine dunkle Welt voll Lust und Leidenschaft zu folgen. Bald erlebt sie zuckersüßen Schmerz und absolute Lust, ist ihm mit Haut und Haar verfallen. Doch sie macht einen verhängnisvollen Fehler und schwebt plötzlich in tödlicher Gefahr…

Natürlich haben wir auch einen ersten Blick ins Buch für Euch:
[...] Schnell versuchte ich, mich aus meiner Schockstarre zu reißen, damit ich endlich zurück auf das Festland gelangen konnte. Doch die Yacht hatte innerhalb weniger Augenblicke bereits Fahrt aufgenommen und war im Begriff, aus dem Hafen hinauszuschippern. Moment mal! Was passiert hier?! Wer auch immer die Yacht steuerte, er legte ein ordentliches Tempo vor, und das, obwohl wir uns immer noch im Hafen befanden. Leider hatte ich dadurch große Schwierigkeiten, mich auf den Beinen zu halten, geschweige denn, mich auf dem Boot fortzubewegen. Das kann doch alles nicht wahr sein! Was blieb mir also anderes übrig, als mit lauten Rufen auf mich aufmerksam zu machen. Auch wenn das bedeutete, dass ich mir vermutlich gerade reichlich Ärger einhandelte.
„Hallo? Haaallllloooo!!! Hört mich niemand? Sie müssen umdrehen, wenn Sie keine blinde Passagierin mitnehmen wollen …“ Doch vergebens. Ich rief, schrie, stampfte auf.
Aber niemand schien meine Anwesenheit zu bemerken. Kein Wunder bei dem Fahrtwind, dachte ich genervt, während wir uns immer weiter vom Steg entfernten und schließlich hinaus auf das offene Meer düsten. Gab es denn nicht so etwas wie eine Küstenwache?
Ich konnte mir nämlich nicht vorstellen, dass es erlaubt war, derart schnell hier herumzurasen.
Nachdem ich eine gefühlte Ewigkeit versucht hatte, auf mich aufmerksam zu machen, sackte ich resignierend auf dem Mitteldeck zu Boden und hielt mich dabei an einem Geländer fest. Mein Chef wird das alles ganz und gar nicht lustig finden, denn mittlerweile werde ich in jedem Fall kolossal zu spät kommen. Das wars dann wohl mit dem Kellnerinnenjob. Zumindest in der Tapas-Bar, dachte ich missmutig. Denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass irgendjemand mir diese wahnwitzige Geschichte von meinem Hut und der Yacht abkaufen würde. Würde ich ja auch nicht, wenn sie mir jemand erzählte. Allerdings fände ich die ganze Situation dann wesentlich witziger, würde sie nicht mich betreffen.
Erst, als ich die Küste nur noch als kleinen Strich in der Ferne sehen konnte, verlangsamte der Kapitän, oder wer auch immer, schließlich seine Fahrt und wir schipperten in etwas gemächlicherem Tempo weiter hinaus auf das Mittelmeer. Das war meine Chance. Endlich konnte ich hinaufgehen zur Kapitänskabine und darum bitten, mich wieder in den Hafen zurückzufahren. Der Tag kann nur besser werden, ging es mir noch durch den Kopf, ehe ich mich meinem paradoxen Schicksal auf der Yacht namens „Destiny“ fügte und über eine weitere Treppe zum obersten Deck hinaufstapfte.[...]

Wie es wohl weitergeht? Wir wünschen Euch ein erotisches Lesevergnügen.

Euer Klarant Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen