[Lesetipp] Urlaubszeit ist Krimizeit: Ermittler in Hochform - Ostfrieslandkrimis aus dem Klarant Verlag!


Es ist Sommer! Bald schon lockt die Nordsee mit ihren Strandkörben die Besucher aus Nord, Süd, Ost und West an die Strände. Habt ihr für die schönste Zeit des Jahres schon das richtige Lesefutter auf Eurem Reader? Die meisten Leser nehmen sich im Urlaub gerne Zeit für einen spannenden Krimi.


Hier haben wir ein paar Empfehlungen aus unserem Ostfrieslandkrimiprogramm für Euch, die garantiert für gute Unterhaltung sorgen:

Ele Wolff: "Mörderisches Emden"- Henriette Honigs 4. Fall!

Genre: Ostfrieslandkrimi
ISBN: 978395574466
Preis: 3,99 Euro


Bestellen bei:
Klappentext: Auf mysteriöse Weise werden die Entwürfe eines erfolgreichen Emder Modelabels entwendet und tauchen später bei der Konkurrenz auf. Der finanzielle Schaden ist enorm, und im Auftrag der Firmeninhaberin Constanze de Vries ermitteln Privatdetektivin Henriette Honig und ihre Nichte Jantje inkognito. Der Fall ist rätselhaft, denn die wertvollen Entwürfe scheinen perfekt gesichert... Wenig später wird die Designerin des Modelabels, Daniela Aschenborn, erschossen aufgefunden. Hat sie die Entwürfe verkauft und ist mit ihrem Auftraggeber in Streit geraten? Mit ihren unkonventionellen Ermittlungsmethoden bringen die ostfriesischen Privatdetektivinnen Licht ins Dunkel und stoßen auf ein Netz aus Gier, Geld und Hass...

Andrea Klier: "Tödliche Wappen" - Hauke Holjansen ermittelt - Band 6

Genre: Ostfrieslandkrimi
ISBN: 9783955733865
Preis: 3,99 Euro 

Bestellen bei:
Klappentext :
Ostfriesland wird von einer grausamen Mordserie erschüttert: Drei Frauenleichen werden gefunden innerhalb von wenigen Tagen! An allen Tatorten wurden geheimnisvolle Wappen hinterlassen. Doch was haben diese Zeichen zu bedeuten? Bald schon gerät ein dubioser ostfriesischer Fotograf ins Visier der Fahnder. Hat er die Frauen auf dem Gewissen, um an spektakuläre Motive für seine berühmten Schreckensfotografien zu gelangen? Die hinterlassenen Zeichen führen aber auch zu weiteren Verdächtigen. Was fehlt, ist ein Motiv und eine gemeinsame Verbindung der Opfer. Hauptkommissar Hauke Holjansen und sein Kollege Sven Ohlbeck ermitteln auf Hochtouren, denn bis zum nächsten Mord scheint es nur eine Frage der Zeit …

Ermittler in Hochform!
Wir wünschen Euch eine schöne Urlaubs- und Krimi- Zeit!


Euer Klarant Team


[Neuerscheinung] Prickelnde Träume von Sita Torasi

Bei Sita Torasi wird es sehr prickelnd. 
Das E-Book gibt es natürlich schon in den verschiedensten Onlineshops für euren Reader. 


Prickelnde Träume 

ISBN: 9783955734411
Preis: 3,99 Euro



Kurzbeschreibung:
„Gibt es in deinem Leben einen Traum, der dich nicht loslässt, den du gern wahr werden lassen würdest?“
Als Maria ihrem Mann Leon von ihrem geheimsten erotischen Traum erzählt, ahnt sie nicht, dass dieser Wirklichkeit werden könnte. Leon setzt alles daran, ihr genau diesen Wunsch zu erfüllen. Während ihres Urlaubs auf Fuerteventura lernen sie Susan und John, ein aufgeschlossenes englisches Pärchen kennen, bei denen er sich vorstellen kann, dass die beiden sehr offen sind für eine prickelnde Nacht zu viert…

Ihr dürft auch gerne einen Blick ins Buch werfen: 
[...]„Erzähl mir davon“, drängte Leon und rückte näher.
„Ich glaub, ich sollte das besser für mich behalten“, murmelte Maria und nahm noch
einen Schluck vom Wein. „Warum zierst du dich so? Was ist es, das dir nicht über die Lippen kommen will? Du machst mich immer neugieriger.“
Maria spürte tief im Innern, wie gern sie Leon davon erzählen wollte, aber sie fürchtete sich davor, dass er ausflippen, dass er ihr vorhalten würde, er wäre ihr nicht genug. „Ich kann es nicht, Leon. Es würde dir nicht gefallen.“ „Woher willst du das wissen?“ Leon ließ ihre Strähne los und legte seine Hand auf ihren Rücken. Mit der anderen Hand fasste er unter ihr Kinn und lenkte ihr Gesicht so, dass sich ihre Blicke begegneten. „Vertraust du mir so wenig?“ Hilflos schüttelte Maria mit dem Kopf.
„Na also.“
Der Kuss, den ihr Leon auf die Lippen hauchte, gab ihr Mut. Vielleicht war es sogar ganz gut, ihm davon zu erzählen. Sie schloss die Augen und atmete tief durch. Dann hob sie ihre Lider und sah ihn fest an. „Okay, du hast es nicht anders gewollt.“ Wieder holte sie tief Luft. „Ich träume von Händen auf meinem Körper, vielen Händen. Lippen, die mich liebkosen, die mit mir spielen …“
Leon riss die Augen auf und schluckte. „Du willst Gruppens...? Oder in einen Swing...?“, fragte er mit heiserer Stimme. „Nein, eigentlich nicht, also ich weiß es nicht. Es sind ganz einfach mehr Hände als deine beiden, die ich wenigstens einmal in meinem Leben auf mir spüren will.[...]

Viel Vergnügen mit den Beiden oder eventuell Vieren? Wer weiß, wer weiß. 

Eure Klarant Verlag 

[Neuerscheinung] Clubgeflüster - My sexy instructor

Wir haben wieder etwsa für euch, von unserer Autorin, Leocardia Sommer
Sie wird euch mit einem besonderen Highlight verwöhnen. 

Clubgeflüster bekommt ihr auch schon in den verschiedensten Onlineshops für euren Reader. 


Clubgeflüster - My sexy Instructor 

ISBN: 9783955734473
Preis: 2,99 Euro 


Kurzbeschreibung
Wieso sieht der Diät-Coach nur so super heiß aus? Und warum muss ausgerechnet Jennifer kein Gramm abnehmen? Sie ist hin und weg von Johannes, dem Leiter des Diät-Kurses, aber ihr sexy Instructor scheint einfach unerreichbar... Doch dann beschließen Jennifer und ihre neuen Freundinnen, zu zeigen, dass auch runde Frauen einen Mann abschleppen können, und schließen eine prickelnde Wette ab, die es in sich hat... 

„Clubgeflüster“ – ist die limitierte Auflage des Bestsellers „Club der scharfen Torten“. 

Wie immer, gibt es auch einen Blick ins Buch für euch: 
[...]Jennifer saugte genüsslich an dem Röhrchen ihres leckeren Cocktails, den sie sich an
der kleinen Hotelbar im Wellnessbereich des äußerst luxuriösen Wellnesshotels gegönnt
hatte. Ihr waren fast die Augen aus dem Kopf gefallen, als Johannes sie vorgestern mit
einem liebevoll mit der Hand geschriebenen Gutschein überrascht und sie vor wenigen
Stunden hierher entführt hatte.
„Das schmeckt hammermäßig lecker“, gestand sie grinsend und wackelte mit dem fast
leeren Glas. „Meinst du, davon ist noch einer drin?“
„Aber hallo. Natürlich. So viele du haben willst. Allerdings möchte ich schon, dass du
nachher noch du selbst bist, wenn ich dich oben in unserem Zimmer vernasche.“
„Du nun wieder. Keine Bange. Zwei Cocktails hauen mich nicht so schnell um“, gab
Jennifer lächelnd zurück. Verschwörerisch beugte sie sich zu Johannes hinüber, wobei
ihr Bademantel gefährlich weit aufklaffte, was kein Wunder war, denn sie hatte ihn
gerade so zubekommen. Natürlich war ihr bereits vorhin klar gewesen, dass dies eine
knappe Kiste werden würde, als die Dame am Empfang auf ihre Nachfrage nach einem
Bademantel in XXL bedauernd den Kopf geschüttelt und ihr stattdessen einen in XL in
die Hand gedrückt hatte.[...]

Viel Vergnügen mit dem Instructor.

Euer Klarant Team 

[Neuerscheinung] Very bad things. Dark Romance von Bärbel Muschiol

Es wird düster bei Bärbel Muschiol. Mit "Very bad things" taucht sie ein, in eine Welt voller atemberaubender Erotik. 

Und wenn jetzt eure Neugierde geweckt wurde, dann schnappt euch euren Reader und legt los. 




ISBN: 9783955734442
Preis: 2,99 Euro 


Kurzbeschreibung
Lilly arbeitet seit 3 Monaten in einem SM-Club an der Bar. Diese unbekannte Welt fasziniert sie immer mehr, der Geruch von Leder und die Hingabe der Frauen machen sie verrückt. Ihr Körper reagiert und sie weiß, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis sie sich auf Lucifer einlassen wird, den aufregenden Dom, der wie ein Raubtier ihre Neugier wittert. Doch auch ihr Chef Cameron hat Interesse an ihr: Sie ist widerspenstig, unbändig wie eine Wildkatze und das fordert ihn heraus, er will sie besitzen, unterwerfen, sie vor Lust schreien hören. Lilly ist unglaublich aufgeheizt von ihren Fantasien und sehnt sich danach, die Geheimnisse der dunklen Lust endlich kennen zu lernen. Wem wird sie sich ausliefern, wer wird es sein, der ihr höchste Lust bereitet? 

Very bad things 2 - erscheint am 12. Juli!

Und nun noch einen aufregenden Blick ins Buch
[...]Und nicht zum ersten Mal frage ich mich, was dieser Mann nur an sich hat, dass er mich
so magisch anzieht? 
Seine Dominanz kann es nicht sein, immerhin ist das ‚Black Palace’ voller Doms. Also was ist es dann? Sein kraftvoller Körper? Seine geheimnisvolle Ausstrahlung oder die Kombination aus allem?
Falls ich mich jemals dazu durchringen kann, für eine Nacht in die Rolle der Sklavin zu
schlüpfen, dann brauche ich einen Mann an meiner Seite, den ich wirklich Respekt einflößend finde. Denn wie um alles in der Welt soll ich bitte ernst bleiben, wenn ich mich beinahe totlachen muss?
Mein wirrer Verstand beschwört ein Bild meines untersetzten, ziemlich moppeligen und
sehr unattraktiven Postboten hervor. Alleine die Vorstellung, dass er mit einer Gerte in der Hand vor mir steht, beschert mir einen Lachflash. Sei es wie es will, aber wenn der Mann, dem ich mich anvertraue, nicht das gewisse Etwas hat - nicht überlegen und kraftvoll ist, kann ich das alles sowieso nicht. 
Vielleicht sollte ich meine Bedenken einfach ignorieren und Lucifers Angebot annehmen.[...]


Und nun wünschen wir euch viel Vergnügen. 

Euer Klarant Team 

[Neuerscheinung] Buchvorstellung mit Leseprobe "Die Zähmung des Lords" von Bärbel Muschiol

Diesmal wird es historisch bei Bärbel Muschiol.  "Die Zähmung des Lords" ist die limitierte Auflage des Bestsellers „Stürmische Eroberung“.

Ihr könnt das E-Book sofort lesen:

Hugendubel 
und in vielen weiteren Onlieshops!



ISBN: 9783955734459
Preis: 3,99 Euro


Klappentext
Leonora Heather Atwood. Diese wunderschöne, freche und unschuldige junge Frau muss sich einen Ehemann suchen. Andernfalls würde ihr Vormund sie mit Lord Trescott verheiraten, der so gar nicht ihrem Bild eines geeigneten Mannes entspricht. Unerwartet trifft sie auf Lord Adrian Dexter, der mit seiner stürmischen und animalischen Art ihre Lust zum Kochen bringt und ein unbekanntes Kribbeln in ihr auslöst. Noch bevor sie sich versieht, reißen sich die Adligen darum, Leonoras Weiblichkeit genießen zu können. Eine erotische Reise durch die dunklen Geheimnisse Londons des 19. Jahrhunderts beginnt...

Und jetzt bekommt ihr natürlich noch einen Blick ins Buch
[...]Adrian zog sie noch fester an seinen Körper, schirmte sie so vor der Kälte, der
restlichen Welt ab. In diesem Moment existierten nur noch er und sie. „Wie geht es dir?“
In Anbetracht ihrer Situation beschloss er, die Förmlichkeiten erst einmal außer Acht zu
lassen. Leonora spürte seine dunkle Baritonstimme bis in ihr tiefstes Inneres. Sie sammelte ihre ganze restliche Energie und versuchte möglichst ruhig zu antworten. „Mir ist schrecklich kalt, ich… ich weiß nicht, wo ich bin?“ Adrian antwortete das einzig Richtige in dieser Situation.
„Du bist in Sicherheit, ich bin bei dir und beschütze dich.“ Er erinnerte sich daran, dass sein Butler an der Tür stand und diskret darauf wartete, dass sich das Paar ins Innere des Hauses bewegte.
Er ging mit schnellen Schritten in das Haus und gab Anweisung, in der Bibliothek den Kamin stärker anzuheizen. Er schaute wieder auf die Frau in seinen Armen und bemerkte, wie schutzlos sie wirkte. In diesem Moment brach ein unglaublicher Beschützerinstinkt in ihm aus, verbunden mit einem tief verwurzelten Besitzanspruch.
Vorsichtig legte er sie auf die Chaiselongue, die neben dem Kamin stand, und machte
sich daran eine Decke für sie zu besorgen. Die meisten Bediensteten schliefen schon um
diese Uhrzeit, was ihm ganz Recht war. Es musste ja nicht jeder mitbekommen, dass er
eine halb bewusstlose Frau in seine Bibliothek getragen hatte. Die Halbmaske verdeckte
noch immer die obere Hälfte ihres Gesichtes, doch das machte die Angelegenheit für
Außenstehende nur noch Interessanter. Adrian genoss die Ruhe und die Privatsphäre, die ein fast leeres Haus bot. So groß seine Sorge um sie auch gewesen war, er wollte jetzt ein paar Antworten von ihr hören, vorher würde er sie nicht wieder gehen lassen. Genau genommen wollte er sie so oder so nicht mehr aus dieser Türe verschwinden lassen. Leonora lag fürsorglich zugedeckt auf der bequemen Chaiselongue, gut gepolsterte Kissen stützten ihren Rücken und die weichen Fasern der Decke streichelten ihr Dekolleté. Sie hatte ihre Maske abgenommen und beobachtete gedankenverloren den Tanz der Flammen, die den Raum angenehm wärmten.[...]

Wir wünschen euch viel Vergnügen beim Lesen. 

Euer Klarant Team 

[Neuerscheinung] Ostfrieslandkrimi "Mörderisches Emden" von Ele Wolff - Henriette Honigs 4. Fall!

NEUERSCHEINUNG

Guten Morgen! Ein spannender Ostfrieslandkrimi mit viel Lokalkolorit erwartet Euch am Montagmorgen! Wir freuen uns, einen neuen Fall mit der Kultdetektivin Henriette Honig und ihrer Nichte Jantje präsentieren zu können....

Ele Wolff: "Mörderisches Emden"- Henriette Honigs 4. Fall!

Autorin: Ele Wolff
Genre: Ostfrieslandkrimi
ISBN: 978395574466
Preis: 3,99 Euro



Bestellen bei:

Amazon
Weltbild


Klappentext: Auf mysteriöse Weise werden die Entwürfe eines erfolgreichen Emder Modelabels entwendet und tauchen später bei der Konkurrenz auf. Der finanzielle Schaden ist enorm, und im Auftrag der Firmeninhaberin Constanze de Vries ermitteln Privatdetektivin Henriette Honig und ihre Nichte Jantje inkognito. Der Fall ist rätselhaft, denn die wertvollen Entwürfe scheinen perfekt gesichert... Wenig später wird die Designerin des Modelabels, Daniela Aschenborn, erschossen aufgefunden. Hat sie die Entwürfe verkauft und ist mit ihrem Auftraggeber in Streit geraten? Mit ihren unkonventionellen Ermittlungsmethoden bringen die ostfriesischen Privatdetektivinnen Licht ins Dunkel und stoßen auf ein Netz aus Gier, Geld und Hass...



Blick ins Buch: [...]  
 
»Seit wann gibt es Ihre Firma Conny Moden?«
»Seit fast fünfundzwanzig Jahren. Nach meinem Studium in dem Fach Textildesign habe ich mich sofort selbstständig gemacht. Sie wissen ja sicher, was das heißt. Selbst und ständig.« Sie lachte kurz. »Die Mühe hat sich gelohnt. Ich habe fünfzig Mitarbeiter und die Gebäude und das Grundstück der Firma in Emden sind bezahlt und gehören mir. Die Firma läuft gut. Ich bin vernetzt mit allen maßgeblichen Händlern in aller Welt. Also, wie gesagt, es könnte nicht besser sein.«
»Dann sind Sie ja sehr erfolgreich.«
Frau de Vries nickte. »Da sagen Sie was Richtiges. Aber auch in unserer Branche hat man als Frau sehr zu kämpfen. Doch bis jetzt läuft es super.« Mit ihrem gekrümmten Zeigefinger klopfte sie leicht auf den Holztisch. »Jetzt möchte ich zu dem Punkt kommen, weshalb ich Sie um ein Gespräch gebeten habe. In meiner Firma stiehlt jemand meine Entwürfe.«
Die Detektivin nahm einen Schluck ihres Ostfriesentees. »Wie muss ich mir das vorstellen? Ich meine, den Ablauf in Ihrer Firma?«
»Frau Honig, wenn Sie da genauen Einblick haben wollen oder müssen, würde ich vorschlagen, dass Sie sich das einmal vor Ort ansehen. Aber als kurze Information kann ich Ihnen sagen, dass wir eine Designerin und etliche Mitarbeiter in der Designabteilung im Haus haben. Sie arbeiten getrennt von allen übrigen Mitarbeitern in einem gesonderten Bereich.«
»Also wenn ich das richtig verstehe, entwerfen Sie die Kleidung und fertigen sie auch gleich an?« Henriette hatte sich nie Gedanken gemacht, wer sich die Stoffmuster oder die Schnittführung eines Rocks oder einer Bluse ausgedacht hatte, die sie sich, meist ohne viel nachzudenken, in einem der jeweiligen Geschäfte kaufte.
Frau de Vries schüttelte den Kopf. »Wir lassen außer Haus fertigen. Es ist uns aber wichtig, tragbare Mode in unserem eigenen Stil zu entwerfen. Außerdem haben wir noch Handtaschen in unserem Sortiment.«
»So weit habe ich das verstanden. Was genau ist jetzt passiert?«
»Wir fahren jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst zu Fachmessen, um unsere neueste Kollektion vorzustellen.« Das Gesicht der Modedesignerin verdunkelte sich. »Letzte Woche waren wir auf der Messe in Leipzig. Dort mussten wir feststellen, dass unsere Modelle in Form, Schnitt und Stoffauswahl bei anderen Modelabels angeboten wurden.«
»Verstehe ich das richtig, Ihre Modelle tauchten nicht nur bei einem Mitbewerber auf, sondern bei verschiedenen Firmen?«
»Das stimmt. Ich habe schon meinen Anwalt eingeschaltet, nachdem ich selbst in meiner Firma nachgeforscht habe. Die Befragung der Mitarbeiter hat natürlich nichts ergeben. Deshalb setze ich auf Sie.« [...]


In der „Henriette Honig ermittelt“ - Reihe sind weiterhin erschienen:
3. Stummes Herz



Die Autorin:
Ele Wolff über Liebe Lust und Leichen. Krimis und andere Gemeinheiten
Nach dreißig Berufsjahren als Krankenschwester, nach einem Umweg als Galeristin und Vermieterin von Ferienwohnungen auf der Insel Borkum lebt Ele Wolff heute in Leer/Ostfriesland.
Auch wenn sie keine waschechte Ostfriesin ist, (in Frankfurt/Main geboren) betrachtet sie sich doch als Gesinnungsostfriesin und gibt sich ganz ihren kriminellen Energien hin.
Ele Wolff: "In Ostfriesland, hinter den Deichen, im Watt und auf den Inseln geschehen manche unheimlichen Dinge, von denen niemand etwas weiß. Das ist genau die Umgebung, die die Fantasie anregt.
In den Geschichten kann ich Gedanken ausleben, die man im wahren Leben nicht so leicht findet oder die unangebracht sind. Ich kann unliebsame Ehemänner oder Chefs entsorgen, reich durch Erbschaft werden oder einfach in einen anderen Erdteil flüchten. Und was besonders von Vorteil ist: Schreiben ist spannend und es macht nicht dick."

Wir wünschen Euch einen guten Start in die neue Woche mit dem neuen Ostfrieslandkrimi von Ele Wolff.

Euer Klarant Team


[Neuerscheinung] Bärbel Muschiol - Sommer-Trilogie Band 3 "Strandgelübde. Sonne, Sex und Katastrophen

Nun ist sie endlich komplett und ihr könnt alle 3 Teile der Sommer-Trilogie von unserer Autorin, Bärbel Muschiol, verschlingen. 
Hier mal alle Bücher auf einen Blick für euch. 


Band 1: Strandperle. Sonne, Sex und Katastrophen!

ISBN:  9783955734343
Preis: 3,99 Euro 


Klappentext
Im Lift des Luxushotels in Miami stolpert Charlotte in Taylor, und sie kann ihre Augen kaum von diesem Mann lassen. Sexy Body, durchtrainiert, ozeanblaue Augen – einfach der Wahnsinn! Leider ist sein Machogehabe alles andere als anziehend, und sie lässt ihn einfach stehen. Doch der berühmte US-Schauspieler ist es nicht gewohnt zu verlieren. Diese faszinierende Frau hat ihn offensichtlich nicht erkannt, und gerade das weckt seinen Erobererinstinkt so richtig... Er zieht alle Register, und schon bald verbringen die beiden am Strand von Miami romantische und verdammt heiße Stunden miteinander. Doch auch die Hotel-Millionen-Erbin verheimlicht ihm ihre wahre Identität, beide wollen einfach nur sie selbst sein. Die Liebe scheint perfekt, bis durch einen Zufall alles herauskommt... 



Band 2: Strandegflüster. Sonne, Sex und Katastrophen!

ISBN: 9783955734381
Preis: 3,99 Euro 


Klappentext
Die sinnliche Anziehungskraft zwischen Charlotte und Taylor ist einfach einmalig, doch als herauskommt, dass Taylor ein berühmter Schauspieler ist, ergreift Charlotte die Flucht. Für die Beziehung mit ihm müsste sie ihr komplettes Privatleben aufgeben, und das kann sie einfach nicht! Aber Taylor ist bereit, um seine große Liebe zu kämpfen, und reist Charlotte hinterher. Auf Hawaii trifft er sie endlich wieder. Doch gerade als er sie in der Hotelsuite von einem Wahnsinnsorgasmus zum nächsten treibt, taucht Charlottes großer Bruder Sam auf. Der ist alles andere als begeistert von der Wahl seiner Schwester, zwei Alpha-Männer mit ausgeprägtem Beschützerinstinkt treffen aufeinander und die Lage eskaliert...



Band 3: Strandgelübde. Sonne, Sex und Katastrophen

ISBN: 9783955734428
Preis: 3,99 Euro 


Klappentext
Charlotte kann Taylor einfach nicht widerstehen: Dieser Mann ist auf der einen Seite dominant und verdammt arrogant, auf der anderen Seite ist nichts wichtiger für ihn, als sie glücklich zu machen. Der harte Sex mit ihm ist der absolute Wahnsinn. Nie hätte sie es für möglich gehalten, dass es so erregend sein kann, von einem Mann dominiert und kontrolliert zu werden... Der berühmte US-Schauspieler ist ein echter Alpha-Mann und duldet keinen anderen in Charlottes Nähe. Dies macht er ihr mehr als deutlich, und als er Charlotte innig vertraut mit ihrem Ex Scott am Strand sieht, überschlagen sich die Ereignisse... 


Und nun wünschen wir euch ein schönes Wochenende und viel Freude mit dieser prickelnden Trilogie. 

Euer Klarant Team 


[Neuerscheinung] Ele Wolff begeistert mit ihrem neuen Ostfrieslandkrimi "Ein Septembertag in Leer"


Der Ostfrieslandkrimi "Ein Septembertag in Leer" von Ele Wolff ist erschienen. 
Freut Euch auf einen spannenden neuen Krimi der beliebten Ostfrieslandkrimi Autorin, die mit fesselnden Storys und einem tollen, individuellen Schreibstil bereits viel Fans begeistert hat.

Autorin: Ele Wolff
Genre: Ostfrieslandkrimi
ISBN: 9783955734374
Preis: 3,99 Euro

Leseprobe


Bestellen bei:

Amazon
Thalia
Weltbild


Klappentext: An einem Septembertag verschwindet die vierjährige Kyra spurlos – ein Ereignis, welches die Welt ihrer Mutter Caroline völlig aus den Angeln hebt. Sie und ihr Mann Enno entfremden sich zunehmend, und erst nach Jahren gelingt es Caroline, einen Neuanfang zu starten. Doch die Trauer und die Ungewissheit über das Schicksal ihrer Tochter bleiben. Dann – fast 20 Jahre später – trifft sie Theo Schneider wieder, beide arbeiten im selben Hotel in Leer. Er war damals verdächtig, etwas mit dem Verschwinden der kleinen Kyra zu tun zu haben. Wie in einem Wahn spioniert Caroline Theo Schneider hinterher. Was ist damals wirklich passiert? Ist Kyra womöglich noch am Leben? Caroline ist fest entschlossen, die Wahrheit herauszufinden, egal wie ...


Blick ins Buch: [...]  

Enno war seit ein paar Tagen schlecht gelaunt. Wir hatten uns wieder um die Zeitung gestritten. Er hatte einfach den Teil mit den Todesanzeigen entfernt.
»Caroline, so geht das nicht weiter«, begann er zum wiederholten Male. »Es ist jetzt so lange her. Kyra kommt nicht wieder. Du musst dich damit abfinden.«
Darauf konnte ich keine Antwort geben. Ich wusste, dass Männer anders trauerten als Frauen. Warum wusste jeder so genau, wenn es auch fürsorglich gemeint war, wie lange ich um den Verlust meines Kindes zu trauern hatte? Wer schrieb den Menschen vor, wann eine Trauerzeit beendet war? Für Ehemänner zwölf Monate, für Schwiegermütter zwei Tage und für Kinder drei Jahre? Ich wusste, alle Welt meinte es nur gut, sie erreichten aber genau das Gegenteil.
Eigentlich hatte ich es schon selbst bemerkt. Nach Jahren der Ruhe und zunehmender Lebensfreude hatte sich bei mir wieder eine schwarze Wolke in meinem Kopf festgesetzt. Rational gesehen gab es keinen Grund. Unser Leben war ruhig und beschaulich. Wir hatten Freunde und Bekannte. Die Schatten der vergangenen Jahre waren blasser geworden. Trotzdem schwappte die Wolke in meinem Kopf hin und her. Mal heller, mal dunkler. Ich empfand es als Ohnmacht, dass ich überhaupt keinen Einfluss auf meinen Gemütszustand hatte.
Wenn ich Kyra nah sein wollte, setzte ich mich auf eine der Bänke am Museumshafen an der Alten Waage in Leer.

Wir wünschen Euch ein Krimilesevergnügen, das unter die Haut geht.

Euer Klarant Team