[Autoren im Fokus] Tag 2 der Klarant - Aktionswoche vom 29. - 04.März 2016 mit Andrea Klier!


Tag 2 der Aktionswoche



Private Infos:

Meine Leidenschaft für Medizin und Psychologie


Hintergrundinfos über meine Krimifiguren


Meine Frauen im Krimi: 

Rosa Holjansen und die Gerichtsmedizinerin Sonja Wille


Heute beginne ich mit den Hintergrundinfos.
Nicht nur Haukes Name, auch der von seiner jüngeren Schwester Rosa stand sofort bei mir fest.
Interessant dabei war, dass mir schon beim Schreiben des ersten Krimis der Folgeroman eingefallen ist, bei dem auch schwarzen Perlen eine Rolle spielen.
Der Name Rosa entstand, als ich im Fall 'Die schwarze Perle' einen Kontrast zu den schwarzen Perlen brauchte. Da in dieser Folge Haukes Schwester eine rosa Perlenkette geschenkt bekommt, war ihr Name schnell geboren.

Sowohl Rosa Holjansen, als auch die Pathologin und Gerichtsmedizinerin Sonja Wille repräsentieren in den Krimis mein Interesse für Medizin und Psychologie.
Da ich 24 Jahre lang als Hebamme gearbeitet habe, sind mir diese Bereiche besonders ans Herz gewachsen. Im Kriminalfall 'Das letzte Ultimatum' wird zum Beispiel das Stockholmsyndrom angesprochen, das Teil des Themas in diesem Krimi und Geiseldrama ist.

Rosa und Sonja decken den Bereich der Schulmedizin ab, Lina, Haukes Tante, spricht die alternative Seite an, die mir ebenso wichtig ist. (Zu Lina mehr am vierten Tag)
Notfall- und Alternativmedizin stellen für mich nach drei Jahren Universitätsklinik und etlichen Jahren in freiberuflicher Tätigkeit keine Gegensätze dar. In diesem Bereich gibt es für mich kein 'entweder oder', sondern immer nur ein 'sowohl als auch'.
Jeder muss für sich selbst abwägen, manchmal gibt es keine Wahl, vor allem in der Notfallmedizin nicht.
Wichtig in der Medizin ist für mich, dass der Mensch, mit all seinen persönlichen Schattierungen, im Mittelpunkt steht und als Ganzes gesehen und respektiert wird.

Zum Abschluss noch eine kleine Anekdote aus einem Sherlock Holmes Film zum Thema Hebamme, die mir sehr gefiel:
Der ältere Bruder von Sherlock Holmes klärt Dr. Watson darüber auf, dass Sherlock schon als Kind gut beobachten und logische Schlussfolgerungen ziehen konnte.

Bei der Beobachtung des Nachbarhauses kam er bereits als kleiner Junge zu der durchaus logischen Schlussfolgerung, dass die Kinder nicht vom Storch, sondern von der Hebamme gebracht werden. Und zwar in der Instrumententasche.







Und hier stellen wir Euch die beiden Ostfrieslandkrimis " Die schwarze Perle" und 
"Das letzte Ultimatum" vor.

Innerhalb weniger Tage werden in Ostfriesland mehrere Frauen entführt, darunter auch die Schwester von Hauptkommissar Hauke Holjansen – Rosa war zur falschen Zeit am falschen Ort. Schnell wird klar: Es muss eine Verbindung zwischen dem Täter und Kommissar Timo Peters geben, denn unter den Entführten befinden sich verschiedene Angehörige des Polizisten. Schon bald gibt sich der Entführer zu erkennen. Timo Peters hatte ihn hinter Gitter gebracht, doch er beteuert seine Unschuld und fordert, dass sein Fall neu aufgerollt wird. Gemeinsam mit seinen Kollegen ermittelt Hauke unter Hochdruck, viele Ungereimtheiten kommen ans Licht und Timo Peters selbst gerät unter Verdacht. Haukes Angst um seine Schwester ist unerträglich, denn der brutale Entführer hat ein tödliches Ultimatum gesetzt: Wird der wahre Täter nicht gefasst, sterben die entführten Frauen, eine nach der anderen... 

Andrea Klier - Die schwarze Perle
Ostfrieslandkrimi
"Gerade wird Hauke Holjansen zum Hauptkommissar befördert, da wartet auch schon ein mysteriöser Fall auf ihn und seinen Kollegen Sven Ohlbeck: Im ostfriesischen Norden werden in kurzem Abstand zwei der drei Eigentümerinnen des neu errichteten Schönheitszentrums ermordet. Beide werden von ihrem Mörder gezwungen, eine geheimnisvolle schwarze Perle zu schlucken… Wollte die verbliebene Eigentümerin alles für sich alleine haben? Oder steckt Rache dahinter? Die Liste der Verdächtigen wird immer länger, und als Haukes Schwester Rosa im Schönheitszentrum überfallen wird, fängt der Fall an, für ihn zu einer persönlichen Angelegenheit zu werden...


Und morgen erwartet Euch: 

Voranzeige Tag-3

Private Infos:
Tod und Geburt

Hintergrundinfos über meine Krimifiguren
Laura, das Mädchen, das es wirklich gab


Übrigens: Alle Beiträge aus dieser Aktionswoche "Autoren im Fokus" könnt ihr auch auf dem Blog von Ostfrieslandkrimi.de nachlesen: http://www.ostfrieslandkrimi.de

Wir freuen uns, wenn ihr dieser tollen Autoenaktion auch weiterhin folgt

Euer Klarant Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen