[Autoren im Fokus] Tag 3 der Klarant - Wochenaktion vom 22. - 26. Februar 2016 mit Susanne Ptak!

Autoren im Fokus

Tag 3 der Wochenaktion
„So sieht mein Autorentag aus“


Natürlich verbringe ich nicht den ganzen Tag am Spinnrad oder lungere bei meinen Schafen herum, obwohl sich ein Tag auf diese Weise durchaus angenehm verbringen ließe.
Aber so ein Buch schreibt sich ja nicht von alleine und darum klingelt bei uns schon relativ früh der Wecker – im Sommer um 6.00 Uhr, im Winter gönnen wir uns eine Stunde mehr Schlaf.


Nach dem Frühstück geht es im Winter zuerst in den Stall zur Fütterung der Wolltiere. Im Sommer gibt es stattdessen einen Kontrollgang über die Weide.
Danach kommt der Hundeschatz zu seinem Recht. Ein ausgedehnter Spaziergang mit Langhaar-Collie Liam im nahegelegenen Logabirumer Forst gehört zu jedem Morgen. Für mich die beste Gelegenheit, mir schon einmal durch den Kopf gehen zu lassen, wie die Geschichte, die ich aktuell schreibe, weitergehen wird.


Nach einem zweiten Kaffee werden erst einmal E-Mails gesichtet und dann werfe ich noch einen Blick auf die Facebook-Timeline. Danach geht es endlich ans Schreiben.
Wir gehören der aussterbenden Art der „Mittagesser“ an. Darum widme ich mich ab 12.00 Uhr den Kochtöpfen.
Nach der Hunde-Nachmittagsrunde ist noch einmal „Schreibzeit“ angesagt und natürlich auch noch ein bisschen Facebook.


Ein letztes Mal schauen wir bei den Schafen vorbei und nach dem Abendbrot geht es zum gemütlichen Teil des Tages über: Sofa, Tee, Strickzeug oder Spinnrad.
So sieht allerdings nur der perfekte Autorentag aus und den gibt es nur äußerst selten. Oft genug kommt außer den normalen Dingen des Lebens, wie einkaufen und das bisschen Haushalt, irgendetwas dazwischen: Die Schafe haben mal wieder den Stall zerlegt und statt in die Computertasten zu hauen, schwinge ich den Akkuschrauber. Ein Nachbar ruft an, weil er Hilfe beim Abladen einer Lieferung benötigt. Der Sturm der letzten Nacht hat einen Baum umgehauen und davon abgesehen, dass er zu Brennholz verarbeitet werden muss, hat er natürlich auch gleich noch 100 Meter Weidezaun geschrottet… Aber hey! So bleibt das Leben spannend!

Das ist das Stichwort:
Absolut spannend ist auch der aktuelle Spinnkrimi Hochzeitsmord von Susanne Ptak.

Leserstimmen:
„Dieser Krimi ist noch einen Touch aufregender.“

„Spannend erzählt, aber zwischendurch auch immer wieder witzig - von mir eine klare Leseempfehlung.“

„Auch der achte Spinn-Krimi von Susanne Ptak ist genauso spannend geschrieben wie die Vorgänger! Dieses Mal, da er zur Novemberzeit spielt, auch noch ein wenig gruselig! Das ist so, wenn ein Friedhof zum Tatort wird…“

Wer den Roman noch nicht kennt, der kann gleich den spannenden Download starten...
Hochzeitsmord Hier klicken


+++ Die Freunde der ostfriesischen Spinngruppe sind in heller Vorfreude: Die Hochzeit von Martha und Hauptkommissar Werner Harms steht kurz bevor! Doch die Feierstimmung wird durch zwei grausame Morde getrübt. Erst eine tote Krankenschwester, brutal zugerichtet, mitten auf einem Friedhof in Leer. Und dann – am Tag der geplanten Hochzeit – der beliebte Pastor, der das Hochzeitspaar trauen sollte und den Martha schon seit vielen Jahren kennt. Was steckt hinter den Morden? Geht es um die Vertuschung von Medikamentendiebstahl in der Klinik, in der die getötete Krankenschwester gearbeitet hatte? Oder macht ein Serienmörder Ostfriesland unsicher? Schließlich überschlagen sich die Ereignisse, und ohne es zu ahnen, kommen Britta und die hochschwangere Martha dem Täter gefährlich nah ...+++

Hier die Links zu allen anderen bisher erschienenen Teilen der Spinnkrimi Reihe:
Familienmord  - Hier klicken
FEUERMORD  - Hier klicken
Hebammenmord  - Hier klicken
Rosenmord  - Hier klicken
Wiekenmord  - Hier klicken
Hexenmord  - Hier klicken
Grünlandmord  - Hier klicken

Wir wünschen Euch ein fesselndes Lesevergnügen mit den Ostfrieslandkrimis von Susanne Ptak!

Euer Klarant Team


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen