[Ostfrieslandkrimi] FRIESENFEUER & FRIESENTOD - Edna Schuchardts Liebe zu Norddeich!


Friesenduo von Edna Schuchardt 

Die beliebte Autorin feiert 2016 ihr berufliches Jubiläum: 30 Jahre freie Autorin! 1986 hat sich die gebürtige Berlinerin für diesen Weg entschieden und seitdem hat sie mehr als 500 Romane veröffentlicht, für verschiedene deutschsprachige Verlage, in verschiedenen Genres, wobei Regionalkrimis zu ihren Lieblingsgenres zählen.

Regelmäßig fährt sie mit ihrem Mann nach Ostfriesland. Vor allem nach Norddeich, wo sie viele interessante Menschen kennengelernt  hat. Kein Wunder, dass sie neben einer großartigen Portion mystischer Spannung auch viel Lokalkolorit in ihren beiden Ostfrieslandkrimis FRIESENFEUER und FRIESENTOD verarbeitet hat....
Habt ihr die Bücher schon gelesen? Wenn nicht, solltet ihr das schnell nachholen....

Tödliche Gefahr: Seit ihrer Kindheit wird Paulina von schrecklichen Träumen und Visionen heimgesucht. Als man bei Deich-Sanierungsarbeiten ein Skelett findet, scheinen diese Albträume Wahrheit zu werden. Und dann verschwindet auch noch Paulinas jüngere Schwester Ellen, die sich einer geheimnisvollen Sekte angeschlossen hat, welche, wie sich bald herausstellt, auch vor Mord nicht zurückschreckt. Zum Glück findet Paulina Hilfe in Jeanette, einer Autorin, die nach Ostfriesland gekommen ist, um ihr neues Buch vorzustellen, und bei Daniel, für den sie mehr als nur freundschaftliche Gefühle hegt. Die Frage ist nur, ob sie es schaffen werden, Ellens Leben zu retten, zumal sie sich selbst auf einmal in tödlicher Gefahr befinden.
Der Fluch “So viele Muscheln es am Strand gibt, so viele Schmerzen sollst du erleiden”, ist bereits einmal zur grausamen Realität geworden…

Es sollte eine ganze normale Reise zur Hochzeit ihrer Freundin Pauline werden, doch stattdessen wird Jeanette schon kurz nach ihrer Ankunft in Norddeich in einen grausamen Mordfall verstrickt. Wer ist der Tote ohne Kopf, der im Watt gefunden wurde? Was hat es mit diesem geheimnisvollen ‚Tok‘ in der verfallenen Deichvilla auf sich? Geht dort wirklich der Geist eines kleinen Mädchens um, oder handelt es sich nur um einen Aberglauben der Einheimischen…?

Wir wünschen Euch viel Lesespaß!

Euer Klarant-Team


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen