[Neuerscheinung] Mobbing, Liebe und Intrigen von Edna Schuchardt

Es gibt mal wieder einen richtig schönen Liebesroman, wunderbar für diese Sommertage. 

Mobbing, Liebe und Intrigen von Edna Schuchardt 


ISBN:9783955732172
Preis: 2,99 Euro 

Kurzbeschreibung:
Oh mein Gott, Ilka ist schwanger! Doch der Zeitpunkt könnte nicht ungünstiger sein – ihr Mann Hendrik hat seinen Job verloren und sie ist mit ihrem kleinen Laden derzeit die Alleinernährerin! Zudem glauben ihre Eltern, dass Hendrik nicht gut genug für sie ist, und versuchen mit aller Macht, ihre Beziehung zu zerstören. Hat es unter diesen Umständen überhaupt Sinn, das Kind zu bekommen? Die Situation eskaliert, doch so schnell gibt Ilka nicht auf ...




Wie immer gibt es auch einen kleinen Einblick in das Buch:
[..]Dr. Klaus Falk streifte die Latexhandschuhe ab, warf sie in den Mülleimer und trat ans
Waschbecken. "Sie können sich wieder anziehen, Frau Keller", sagte er, während er den Wasserhahn aufdrehte. "Ich warte im Sprechzimmer auf Sie." Etwas benommen ging Ilka in die Umkleidekabine. In ihrem Kopf jagten sich die Gedanken. Sie war so durcheinander, dass sie ihr Longshirt falsch herum anzog. Sie bemerkte es erst, als sie in den Spiegel blickte und die Nähte entdeckte. Rasch zog sie das Shirt wieder aus und wendete es.
Dr. Falk saß hinter seinem Schreibtisch, blickte aber sofort auf, als Ilka das Sprechzimmer betrat. Ein Lächeln breitete sich auf seinem Gesicht aus. "Setzen Sie sich." Mit einer einladenden Handbewegung deutete er auf den Besuchersessel vor seinem Schreibtisch. "Sie sind etwas durcheinander, nicht wahr?" Er nickte verständnisvoll. "Aber das geht vielen Frauen so." Er sah sie prüfend an. "Oder gibt es spezielle Gründe, die Ihnen Sorgen bereiten?"
Ilka holte tief Luft. Ein paar Mal öffnete sie den Mund und schloss ihn wieder, dann gab
sie sich einen Ruck. "Die Nachricht kommt so überraschend", brachte sie endlich heraus. "Wissen Sie, mein Mann und ich, wir haben uns Kinder gewünscht. Aber..." Sie stockte, sah einen Moment vor sich hin. "Aber nicht jetzt – nicht so schnell. Obwohl – ach, ich weiß nicht." Dr. Falk kannte solche Reaktionen. Von überschwänglichen Freudenausbrüchen bis zu heftigster Verzweiflung hatte er hier schon alles erlebt. Er hätte ganze Bücher füllen
können mit den Schicksalen von Frauen, die er in seinem Sprechzimmer kennen gelernt
hatte. Er gehörte nicht zu den Ärzten, die immer nur die medizinische Seite sahen. Gerade in seinem Beruf musste er auch Psychologe sein. Und genauso wie er die Freude der
Frauen verstand, so hatte er auch durchaus Verständnis für jene Frauen, die alles andere als begeistert auf seine Diagnose "schwanger" reagierten.[...]

Na, neugierig geworden. 
Dann los. Wir freuen uns auf eure Meinung.

Euer Klarant Team






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen