[Neuigkeiten] "Mord in Greetsiel" als Buchtipp der Touristik-GmbH Krummhörn-Greetsiel


Die Touristik-GmbH Krummhörn-Greetsiel bringt Susanne Ptaks neuen Ostfriesenkrimi Mord in Greetsiel als Buchtipp aus der Region.
 


Lernt die neuen Protagonistinnen kennen. Ihr werdet sie lieben! Hier kommt eine weitere Leseprobe:

„Greetsiel“, nuschelte Margot Brenner schließlich. 
„Greet-was?“
„Siel“
„Wie wäre es, wenn du ein paar Tage Urlaub mit deiner Oma machst?“
„Mit welcher Oma?“, wollte Jessica wissen.
Urlaub mit Oma Rike hieß: Wandern an der Mecklenburgischen Seenplatte oder in der Lüneburger Heide. Urlaub mit Oma Fine hingegen könnte durchaus eine Reise nach Hawaii oder Thailand bedeuten.
„Oma Fine“, antwortete Arno Brenner.
„Klar!“, rief Jessica sofort. Mit Freundin Carolin konnte sie auch nach der Reise mit ihrer Großmutter noch genug unternehmen. „Wo soll’s denn hingehen?“
Arno und Margot taten so, als würde der Verzehr des Salates ihre ganze Aufmerksamkeit erfordern.
„Sie will doch wohl nicht auf Großwildjagd oder so was?“, fragte Jessica argwöhnisch, als sie auch nach mehreren Minuten keine Antwort von ihren Eltern bekam.
„Greetsiel“, nuschelte Margot Brenner schließlich.
„Greet-was?“
„Siel“.
Jessica starrte ihre Mutter an. „Wo, um alles in der Welt, soll das denn sein?!“
„Ostfriesland“, entgegnete Arno. „Genauer gesagt ist es eins von achtzehn romantischen Warfendörfern in der Ferienregion Krummhörn und besticht mit seinen historischen Giebelhäusern und der größten Krabbenkutterflotte Ostfrieslands“, zitierte er dann sein offensichtlich im Internet erworbenes Fachwissen über das gewählte Urlaubsziel, wobei er jedes Wort mit einem Schwung seiner Gabel unterstrich. Jessica rollte mit den Augen. „Krabbenkutter?! Ist nicht euer Ernst! Was will sie denn da?! Da friert sie sich doch den Hintern ab!“ Es war allgemein bekannt, dass Doktor Josefine Elisabeth Brenner, genannt Oma Fine, eine ausgesprochene „Frostbeule“ war. Selbst bei den derzeit herrschenden hochsommerlichen Temperaturen von mehr als dreißig Grad hatte sie zumindest immer eine Strickjacke dabei. Die ehemalige Rechtsmedizinerin behauptete stets, das sei eine Folge ihres Berufs, bei dessen Ausübung sie ständig in kühlen Räumen hatte arbeiten müssen.
„Es ist noch schlimmer“, sagte Margot Brenner zaghaft. „Sie will sich dort ein Ferienhaus ansehen.“
„Um da Urlaub zu machen?“, fragte Jessica vorsichtig.
„Um es zu kaufen, damit wir zukünftig alle dort Urlaub machen können.“
„Das müsst ihr unbedingt verhindern!“, rief Jessica aufgebracht.


Inhalt: 

In Greetsiel geschieht ein Mord nach dem anderen: Erst eine Journalistin, die einer heißen Story auf der Spur war, dann mehrere Pharmavertreter, denen nach dem Mord brutal die Pulsadern aufgeschnitten werden. Treibt ein kranker Serienmörder sein Unwesen in Ostfriesland? Die zuständigen Kriminalbeamten geraten bei den Ermittlungen an ihre Grenzen, doch dann stößt eine Rechtsmedizinerin mit ihren unorthodoxen Ermittlungsmethoden auf den Fall und ermittelt auf eigene Faust. Natürlich missfällt dies dem Mörder - so sehr sogar, dass die tödliche Gefahr nun auch auf die Ermittlerin lauert…
Weltbild: http://bit.ly/1Ro2i9q
Hugendubel: http://bit.ly/1L1TMra
bücher.de: http://bit.ly/1D53dQ0

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen