[Neuerscheinung] FEUERMORD - Der neue Ostfriesenkrimi von Susanne Ptak

++BRANDAKTUELL++

Der 6. Spinn-Krimi aus Ostfriesland, in dem Susanne Ptak die Holtlander Spinngruppe wieder einen heiklen Mordfall lösen lässt! 

Und hier gibt es wieder einen Blick ins Buch für Euch: ist der Feuerteufel entlarvt?

[...] Steffen setzte sich auf den Stuhl davor und schaute auf den Bildschirm. „Facebook?“, fragte er dann. Janna nickte. „Du musst ein Stück nach unten scrollen.“ Steffen bediente die Maus und erstarrte. Vor sich sah er ein Foto vom gestrigen Brand, das den noch brennenden Stall und die Feuerwehrleute bei der Arbeit zeigte. Darüber prangte die Überschrift: „Wieder ein Sieg für die Tiere! Freunde, wir werden gewinnen!“ 
„Was ist denn das für ein Mist?!“, schimpfte er. „Das haben die heute Morgen gepostet und mich und Michael markiert. Nur darum habe ich es überhaupt gesehen!“ 
Tränen liefen über Jannas Gesicht. Steffen klickte die Seite an, auf der das Foto eingestellt worden war: „Rettet die Erde e. V.“. Er besah sich die letzten Einträge. Alle drei Brände waren mit Fotos dokumentiert und mit Kommentaren bejubelt worden. „Sieh dir das an, Werner! Ich denke, wir haben unsere Brandstifter!“ Er stand auf, um Platz für den Kollegen zu machen, und wandte sich dann Janna zu. „Das hast du toll gemacht“, lobte er. „Sind das die Leute, die gegen euren Stallbau demonstriert haben?“ Das Mädchen nickte und begann zu schluchzen. Ohne nachzudenken, nahm Steffen sie in die Arme und versuchte sie zu trösten. Er warf Werner einen Blick über die Schulter zu und versuchte, ihm seine Hilflosigkeit zu signalisieren. Werner holte sein Handy hervor und Steffen hörte ihn kurz darauf sagen: „Wir brauchen hier noch mal eure Hilfe. Die Groenewoldt-Kinder sind alleine auf dem Hof und die Kleine ist völlig aufgelöst.“ Er steckte das Telefon wieder ein. „Martha und Britta kommen“, verkündete er. Steffen atmete erleichtert auf und Werner wandte sich nun dem Computer zu. „Ich denke nicht, dass wir unseren Brandstifter haben. Sie bejubeln hier einen unbekannten Helden.“[..]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen