[Neuigkeit] Vorankündigung zu "Mörderische Lust" von Bärbel Muschiol

Hallo Ihr lieben Leseratten,

am 29. August erscheint der erste Teil eBooks "Mörderische Lust". Ein  erotischer wie auch hoch spannender Roman von Bärbel Muschiol.

                                            

Klappentext: 

Erotisches, pures Dynamit: Armina fängt als Praktikantin bei der größten Anwaltskanzlei New Yorks an und verliebt sich in ihren unverschämt attraktiven Chef. Die körperliche Anziehungskraft bringt beide fast um den Verstand und sie erleben heiße, hemmungslose Momente im Büro, wie auch Nächte voller sinnlicher Fantasien und wahrgewordener, feuchter Träume. Doch Armenia will mehr: Ihr kommt eine zündende Idee im aktuellen Fall der Anwaltskanzlei: Sie hat Gefallen gefunden am Spiel mit dem Feuer und nähert sich als Lockvogel einem gesuchten Mörder, um ihn in die Falle zu locken. Doch sie ahnt nicht, was für ein dominanter Mann auf sie wartet…

ISBN:  9783955731274
Preis: 3,99 Euro

Einen kleinen Einblick gibt es auch schon: 
„Ah, wie ich sehe, fahren sie ebenfalls in die vierundzwanzigste Etage.“ Interessiert und abschätzend taxiert er mit seinen Blicken mein Outfit. Wenn es mir nicht so hundeübel gehen würde, könnte er jetzt etwas erleben. Verzweifelt krampfen sich meine Hände an die goldene Stange, die eigentlich dafür gedacht ist, sich mit den Ellenbogen darauf zu lehnen. Unsicher werfe ich einen verstohlenen Blick durch die Scheibe. Fuck, sind wir hoch. Wenn sich jetzt der Aufzug dafür entscheidet, abzustürzen, werden uns die Forensiker anhand unserer Zähne identifizieren müssen.  Das dunkle männliche Lachen des Fremden reißt mich aus meinen Überlegungen. „Na, na, so schlimm wird es wohl nicht werden. Ich kann ihnen versichern, dass dieser Aufzug noch nie abgestürzt ist.“   Oh Mann wie peinlich! Wenn ich unter schrecklichem Stress leide, neige ich dazu meine Gedanken ungefiltert auszusprechen. Und anscheinend ist mir das gerade eben mal wieder passiert.  Unsicher und auf meiner Zungenspitze knabbernd sehe ich ihm in die Augen. Sie sind blau; so blau wie eine Gewitternacht. Seine markante Kieferpartie betont seine vollen Lippen. Sein dunkles braunes Haar ist kurz geschnitten und perfekt frisiert. Sein breiter Hals wird von einem weißen Hemdkragen umhüllt und sein Anzug sitzt wie maßgeschneidert auf seinem muskulösen Körper, was daran liegen könnte, dass er das wahrscheinlich auch ist.   Also eines ist schon mal klar: Mit ihm an meiner Seite ist das Sterben durch einen Aufzugabsturz nicht mehr ganz so schlimm...   „Es gibt immer ein erstes Mal.“   Es hat den Anschein, als würde ihn meine Angst amüsieren. Noch immer mit einem belustigten Blitzen in den Augen reicht er mir seine Hand.   „Wenn wir schon zusammen abstürzen, sollten wir uns wenigstens vorstellen.“   Da meine Situation eh schon mehr als aussichtslos ist und ich mich für den unwahrscheinlichen Fall, dass wir diese Fahrt doch überleben, komplett blamiert habe, kann ich mich ihm genauso gut vorstellen. Mit ein bisschen Glück werde ich diesen unwahrscheinlich attraktiven Mann eh nie wieder sehen. Schade eigentlich!   Ich ergreife seine Hand und schlinge meine Finger um die seinen. Sein Händedruck ist fest, seine Hand warm und groß. „Armina Silver.“ Erstaunlicherweise beruhigt mich die Berührung seiner warmen festen Hand, mein Herzschlag verlangsamt sich und mein Atem reguliert sich endlich. „Ethan Leaman.“   Leaman? Etwa der Leaman? Mein Chef Leaman? Oh nein, bitte nicht, das wäre einfach zu viel Pech.

Wie das wohl weitergeht? 
Das erfahrt Ihr am kommenden Freitag, wenn es in sämtlichen Onlineshops zu erwerben ist. 

Eure Beate 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen