[Autorenvorstellung] Anna Loyelle und ihre erotischen Fantasien

Kennt Ihr schon unsere Autorin Anna Loyelle?
Heute erzählt uns Anna etwas von sich und warum sie gerne erotische Bücher schreibt.


Geboren wurde ich am 3. Juni 1972 im Sternzeichen des Zwillings. Schon früh begann ich mich für Bücher zu interessieren und konnte gar nicht genug davon bekommen. Es faszinierte mich immer wieder, wie man aus harmlosen Themen so spannende Geschichten machen konnte. Und so beschloss ich eines Tages, selbst etwas zu schreiben.
Meine Gedanken brachte ich in einem Schulheft mit der Füllfeder zu Papier. Das machte ich so lange, bis ich endlich meine erste Schreibmaschine bekam. Von da an konnte mich dann nichts mehr halten und meine Freunde, Verwandten und Lehrer wurden mit meinen Geschichten regelrecht bombardiert. Zu Beginn drückte sich meine Leidenschaft in Tiergeschichten aus, dann, in der Pubertät, wie sollte es anders sein, in Liebesgeschichten.
Heute schreibe ich Jugendromane, Erotikgeschichten und Kurzgeschichten verschiedener Genres.

Wie kam es denn dazu, dass Du erotische Bücher angefangen hast zu schreiben? 
Hm, warum ich erotische Geschichten schreibe? Ehrlich gesagt, hatte ich das nie geplant. Es kam zufällig dazu, als ein Verlag vor ein paar Jahren erotische Geschichten für eine Anthologie suchte. Die Idee gefiel mir und es machte mich neugierig, etwas Neues auszuprobieren, denn bisher hatte ich ja nur Jugendromane und Kurzgeschichten geschrieben. Überraschenderweise erwachte auch gleich die Idee einer erotischen Geschichte in meinem Kopf zum Leben, als ich zufällig im Internet das Foto einer Frau sah, die auf einem Klavier lag und ein Mikrofon in der Hand hielt. "Melodie der Leidenschaft" wurde geboren. Ich merkte schnell, wie viel Spaß mir auch diese Seite des Schreibens machte, und kann mir dieses Genre heute nicht mehr wegdenken.

Die neuesten Bücher unserer Autorin sind: 




"Dann geh doch zu Deiner versauten Schlampe, Du Mistkerl," hatte Moira Kevin voller Wut und Enttäuschung hinterhergerufen, als er ohne weiteren Kommentar gegangen war. Als sie ihn dann noch mit seiner spindeldürren neuen Flamme auf der Party ihres Chefs trifft, würde sie am liebsten gehen. Doch Robert, ein Kollege, schlägt ihr vor, Kevin ein wenig eifersüchtig zu machen. Und Moira merkt schnell, dass sie mehr als nur spielen will...
Anna Loyelles „Lüsterne Spiele“ bieten fünf wahnsinnig erotische Geschichten, in denen es handfest zur Sache geht.




Lüsterne Verlockung - Erotische Kurzgeschichten #2

Nathan hat seit Längerem den Verdacht, dass sich seine Freundin mit anderen Männern erotisch vergnügt, sobald er beruflich im Ausland zu tun hat. Nur weiß er nicht, wie er ihr auf die Schliche kommen soll und engagiert einen gutaussehenden Liebhaber, um ihre Treue zu testen. Doch der Treuetest hat ungeahnte Folgen für die zuvor so glückliche Beziehung…


Mehr über Anna Loyelle findet Ihr hier: 

Neugierig geworden? Dann wünschen wir Euch viel Spaß beim Stöbern. 

Eure Beate 
vom Klarant Team 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen